Dienerin Gottes im Gehorsam zur Kirche

Luisa Piccarreta schrieb im Gehorsam zu ihren Beichtvätern ihr geistliches Tagebuch über 40 Jahre lang.

Zwei Papste gewährten ihr das Privileg der täglichen Hl. Messe in ihrem privaten Zimmer.

Erzbischöfe, Bischöfe und ihre Beichtväter berichteten und schrieben über ihren Zugang zum Göttlichen Willen.

Beichtvater: Hl. Hannibal di Francia

Hannibal die Franica war 17 Jahre lang Luisas Beichtvater

 

 

Padre Hannibal di Francia war der offizielle Zensor ihrer Schriften, publizierte sie in großer Auflage und gründete zwei Kongregationen, die Töchter des göttlichen Eifers und die Rogationisten, nicht zuletzt um diesen Zugang zum Göttlichen Willen auszubreiten.

 

 

Heiliger Hannibal di Francia,

* Juli 5, 1851 in Messina, Italien; + 1927